Account/Login

Essensreste

Wie Gastronomen in Titisee-Neustadt mit Abfällen umgehen

Florian Schmieder
  • Fr, 03. März 2023, 08:28 Uhr
    Titisee-Neustadt

     

BZ-Plus In Deutschland werden zu viele Lebensmittel weggeschmissen. Verbraucherzentralen sehen auch die Wirte in der Pflicht. Gastronomen in Titisee-Neustadt schildern ihre Sicht auf die Abfälle.

Stefano Giannini steht stolz neben seiner fast leeren Biomülltonne.  | Foto: Florian Schmieder
Stefano Giannini steht stolz neben seiner fast leeren Biomülltonne. Foto: Florian Schmieder
"Ich weiß, was ich am Tag brauche", sagt Stefano Giannini. Im italienischen Restaurant Spiga d’Oro bereitet er täglich 20 Kilogramm Teig für über 50 Pizzen vor. Bleibt etwas auf dem Teller übrig, lassen die Gäste es einpacken, sagt Giannini. "Nur Touristen nehmen meistens nichts mit", ergänzt er und vermutet dahinter die fehlende Küche in Hotelzimmern. Neben den normalen Pizzen gibt es im Spiga d’Oro auch ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar