Nach dem Erdbeben

Wie ist die Lage in Nepal? Vier Freiburger berichten

Zusammengestellt von Ines Alender

Von Zusammengestellt von Ines Alender

Di, 28. April 2015 um 15:27 Uhr

Panorama

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal steigt die Zahl der Todesopfer immer weiter an, Tausende sind obdachlos. Wie dramatisch ist die Lage vor Ort? Augenzeugen aus Freiburg berichten.

MARTIN SCHWARZ, ARZT MIT KONTAKT NACH NEPAL
"Hein Stahl, der Sektionsleiter des Interplast-Krankenhauses in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu, hat uns einen Bericht geschickt. Er schreibt, dass alle stationären Patienten, das Personal und alle Gäste unverletzt geblieben sind. Das Hospital habe noch nicht mal Risse, während um sie herum, besonders in Sankhu, die meisten älteren Häuser in einer großen Staubwolke zusammengefallen seien. In kürzester Zeit seien fast 70 schwerverletzte Bewohner aus den umliegenden Dörfern angeliefert worden, schreibt Stahl. Die Leute seien mit Pickups einfach vor die Tür gelegt worden. Am Montag operierten die Ärzte ohne Unterbrechung. Hein Stahl musste allein am Samstag fünf Tote nach dramatischen Wiederbelebungsversuchen aus dem Aufwachraum fahren. Er schreibt, dass sie bis zur Erschöpfung arbeiten, nun drohe aber das Material auszugehen.
Als das Beben kam, war Hein Stahl gerade in Kathmandu, um neue Landkarten zu kaufen. Das Beben sei ungeheuerlichgewesen, seine Beine hätten ihm in den ersten Sekunden den Dienst versagt, schreibt er. Alle hätten geschrien und seien mit Kindern auf dem Arm zu Boden gefallen. Stahl rettete sich auf die Straße. Dann holte er den Jeep, wollte die gewohnte Strecke fahren, doch die war von umgestürzten Strommasten blockiert. Irgendwie schaffte er es trotzdem, heil aus Kathmandu herauszukommen und zum Hospital zu gelangen.
Im Krankenhaus wurde bereits auf Hochtouren gearbeitet. Laut Hein Stahl waren alle Frei- und Grünflächen mit jammernden Leuten belegt. Das diensthabende nepalesische Personal leistet zusammen mit den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung