Online-Fernsehen

Wie schlecht ist Video-Streaming für die CO2-Bilanz?

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

Mo, 20. Juli 2020 um 14:08 Uhr

Computer & Medien

BZ-Plus Immer mehr Menschen nutzen Streaming-Dienste, um zu Hause Filme und Serien zu gucken. Das bedeutet einen höheren Stromverbrauch – und mehr CO2-Emissionen.

Haben Sie die beliebten "Känguru-Chroniken", die Verfilmung des Bestsellers von Marc-Uwe Kling, schon im Heimkino gestreamt? Oder eine der großartigen Aufzeichnungen von Richard Wagners Oper "Tannhäuser"? Vielleicht folgen Sie Sarah Cooper auf Twitter, schauen ihre witzigen kurzen Videos an, in denen sie lippensynchron Reden des US-Präsidenten Donald Trump nachspricht? Dann liegen Sie im Trend.
Während der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung