Wiener Schmäh und italienischer Salat

Martin Klabund

Von Martin Klabund

Mo, 13. Januar 2020

Zell im Wiesental

Männerchor Riedichen zeigt sich bei seinem Jahreskonzert bestens gelaunt / Überraschungen mit Ragtime, Blues und Marschmusik.

ZELL-RIEDICHEN. Eine musikalische Reise nach Wien in die Welt des Walzers und der Operetten unternahm der Männerchor Riedichen und führte dabei das Publikum am Jahreskonzert im Riedicher Bürgersaal unter dem Motto "Wien, Weib und Gesang" in die österreichische Hauptstadt.

Ein abwechslungsreiches und humorvolles Programm präsentierte die Chorleiterin und Dirigentin des Chors, Almut Teichert-Hailperin, den zahlreichen Gästen am Samstagabend und leitete den Männerchor zu einer wahren Höchstform an.

Der erste Teil des Abends war ganz dem Walzer gewidmet, was sich in Stücken wie "Träume aus Wien" von Walzerkönig Johann Strauss, "Ich hab Dich lieb, mein Wien" von Leo Lehner, aber auch in Auszügen aus dem "Zigeunerbaron" ausdrückte. Das Publikum reagierte auf die Schmankerl mit lang anhaltendem Beifall. Verstärkung bekamen die 17 Sänger nach der Pause, denn im zweiten Teil des Abends durften zehn Sängerinnen des Damenchors "ad Hock" mit einstimmen. Mit den Worten "Wir begrüßen unsere Chorverlängerung in den hohen Tonlagen" empfing der erste Vorsitzende des Männerchors, Timo Philipp, die stimmliche Unterstützung und unterstrich dies mit dem Stück "An die Frauen". Humoristisch wurde es mit dem Stück "Logik" von Johann Matthias Michel. Witzig, geistreich und überraschend, mit einer guten Portion Wiener Schmäh, charmant und hintergründig zeigten sich die Texte des deutschen Schriftstellers und Kabarettisten Joachim Ringelnatz in diesem Stück, in dem klar wurde: "Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns allen der Kragen platzt."

Begleitet am Klavier von Tomas Spurny gelang es der Dirigentin, die Mitwirkenden an diesem Abend zu besonderen Leistungen anzuleiten. Über die "Harmonie in der Ehe" und den unterschiedlichen Vorstellungen von Mann und Frau sinnierte Joseph Haydn in seinem gleichnamigen Stück, um über "Couplet Nußberger" von Joseph Lanner hin zu "Der italienische Salat", in dem von Fortissimo, Pianissimo, Vendetta und Allegro gesungen wurde, zu gelangen. Erst nach drei Zugaben entließ das begeisterte Publikum die Sänger und Sängerinnen und spendete lang anhaltenden Beifall für ein gelungenes Jahreskonzert.

Fazit: Inhaltlich und musikalisch bestens aufgestellt und von Stefan Wetzel humorvoll moderiert zeigte sich der Männerchors Riedichen bei seinem Jahreskonzert von seiner besten Seite. Chorgesang kann überraschend und schwungvoll sein, denn es gab auch Ragtime, Blues und Marschmusik in den Stücken.