Wilde Sprints und verbotene Fressattacken

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Fr, 20. März 2020

Nordische Kombination

Der Nordische Kombinierer Fabian Rießle beendet die Weltcup-Saison als Gesamtfünfter und will mit deutlich weniger Nascherei durchs Frühjahr kommen.

KIRCHZARTEN. Es ist ein Traumtag über den Dächern von Kirchzarten. Die Sonne strahlt, tiefenentspannt sitzt Fabian Rießle auf dem Balkon. Das T-Shirt liegt zerknittert über der Stuhllehne, der durch langjähriges Training auf Schanze und Loipe definierte Sixpack unter dem Brustkorb ist noch winterweiß. Der 29-jährige Nordische Kombinierer der SZ Breitnau, aufgewachsen in St. Märgen, seit anderthalb Jahren daheim in Kirchzarten, genießt das Nichtstun nach einer strapaziösen Saison. Weit, weit weg, irgendwo auf der Welt, wollte er jetzt sein mit seiner Lebensgefährtin, der ehemaligen Weltklasse-Langläuferin Sandra Ringwald. Doch draußen vor der Tür ist Corona-Land, überall. Rießles Insel ist jetzt der Balkon. Der Flugbetrieb ruht. Auf der Schanze und in der Luft.

Rießle blinzelt über den Rand der Sonnenbrille in die Mittagssonne, den Handy-Lautsprecher auf "laut". ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ