Winter mit einer dünnen weißen Decke

jb,jun

Von Johannes Bachmann & Helmut Junkel

Fr, 07. Februar 2020

Wintersport

Der Schnee kommt zu spät, um Skicross-Weltcup und Rucksacklauf zu retten / Kinderlanglauf der SG Schluchsee am Notschrei.

TITISEE-NEUSTADT (jb/jun). Endlich ist er da, der langersehnte Schnee. Bis zu 40 Zentimeter hoch liegt das Weiß seit Mittwoch auf dem Notschrei, zahlreiche Loipen im Schwarzwald sind gespurt. Nächtliche Minusgrade konservieren das Weiß bis in die Mittagszeit, doch Sonne und zweistellige Plusgrade gefährden den Wintertraum am Wochenende. Zu spät kommt das Weiß für zwei hochkarätige Veranstaltungen im Schwarzwald. Die für Samstag und Sonntag geplante fünfte Auflage des Skicross-Weltcups am Seebuck musste ebenso abgesagt werden, wie der legendäre, 100 Kilometer lange Rucksacklauf von Schonach zum Belchen.

Keine Chance auf Wettkämpfe haben auch die Weltklasse-Kombinierer Fabian Rießle von der SZ Breitnau und Manuel Faißt vom SV Baiersbronn. Der Doppel-Weltcup in Otepää (Estland) wurde wegen Schneemangels abgesagt. Ausreichend Schnee gibt es dagegen im Loipenzentrum im Schönwälder Weißenbachtal. Auf einer 2,5 Kilometer langen Skatingpiste ist der DAV Ulm am Samstag, 10.30 Uhr, Ausrichter eines Biathlon-Supersprints. Pro Fehlschuss gibt es 20 Sekunden Zeitstrafe.

Wie schon vor zwei Wochen weichen die rührigen Veranstalter der SC Schluchsee am Samstag auf die Schneeinsel Notschrei aus, um von 11 Uhr an das Bezirkspokalfinale im Kinderlanglauf auszurichten. Zum Rennen in der klassischen Technik der Schüler S 8 bis S 15 werden rund einhundert Starter erwartet, zudem wird der Wettbewerb für die VR-Talentiade gewertet. Am Sonntag ist der Skiverein St. Georgen im Loipenzentrum Weißenbachtal Ausrichter eines Bezirkspokal-Langlaufs, Start ist um 10.30 Uhr.