"Wir manipulieren nicht"

Thomas Magenheim-Hörmann, Andreas Böhme und dpa

Von Thomas Magenheim-Hörmann, Andreas Böhme & dpa

Mo, 21. September 2015 um 12:39 Uhr

Zitat

Die deutschen Autobauer Daimler, BMW und Porsche haben die Vermutung zurückgewiesen, in den Skandal um gefälschte Abgaswerte verwickelt zu sein.

Haben nur VW und Audi in den USA ihre Abgaswerte geschönt, oder sind die Tricks in der ganzen Branche verbreitet?
Auf Anfrage erklärte Daimler am Montag: "Der in der Presse beschriebene Sachverhalt trifft auf Mercedes-Benz-Pkw nicht zu," sagte Konzernsprecher Jörg Howe. Es gebe nach den Erkenntnissen des Konzerns keine Untersuchungen amerikanischer Behörden gegen Mercedes-Benz, vom Fall VW habe man aus dem Medien erfahren. Bereits seit Jahren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung