China

Wir müssen mehr in Europa produzieren

Michael Scholz

Von Michael Scholz (Breitnau)

Di, 07. September 2021

Leserbriefe

Zu: "Litauen bekommt Chinas Zorn zu spüren", Beitrag von Fabian Kretschmer (Politik, 31. August)

Wieder einmal schlägt China bedrohliche Töne an, es wird höchste Zeit, dass sich die EU unabhängig von dessen Einfluss macht. Hierbei sind vor allem die Warenlieferungen aus China ins Auge zu fassen. Wir müssen wieder mehr Güter in Europa produzieren, schließlich wurden einmal die meisten Produkte, die aus China importiert werden, in der EU hergestellt. Dadurch können wir die enorme Arbeitslosigkeit, gerade unten den jungen Europäern, drastisch senken, die in China wenig bedachte Umweltpolitik durch die Drosselung des Warenflusses beeinflussen und die gigantischen Transportwege kappen. Das alles wäre zudem ein Beitrag zum Umweltschutz, eine Begrenzung des Machtbereiches Chinas und ein Hebel, um politisch mehr Einfluss zu nehmen auf die Menschenrechte, die Freiheit und Würde des einzelnen Chinesen, um dies einzufordern. Michael Scholz, Breitnau