Richtlinienentwurf

EU-Kommission fordert Konto für jedermann

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Mi, 08. Mai 2013 um 08:56 Uhr

Geld & Finanzen

Die EU-Kommission will, dass mindestens eine Bank in jedem Mitgliedsland ein Girokonto mit Minigebühren, Onlinebanking und Bankkarte anbietet. Einen Überziehungskredit allerdings muss das Geldinstitut nicht gewähren.

Das geht aus einem Richtlinienentwurf hervor, den am Mittwoch Binnenmarktkommissar Michel Barnier und Verbraucherkommissar Tonio Borg in Brüssel vorstellen wollen.

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass der Euro und die internationale Finanzwirtschaft negative Schlagzeilen machen. Am heutigen Mittwoch werden die Kommissare Borg und Barnier ausnahmsweise für positive Stimmung sorgen. Sie schlagen ein EU-Gesetz vor, das Kontoführungskosten für den Kunden transparenter machen und den Wechsel zu einer anderen Bank erleichtern soll. Außerdem wollen sie das Recht auf ein Girokonto für alle EU-Bürger gesetzlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ