Account/Login

Wulff verliert an Rückhalt

  • dpa

  • Mi, 04. Januar 2012
    Deutschland

     

Opposition fordert Erklärung, doch der Bundespräsident schweigt / Bild-Anruf war kein Einzelfall.

So hätten es die Medien gerne: Der Bun...r ist das nur ein Wunsch (Archivbild).  | Foto: DPA
So hätten es die Medien gerne: Der Bundespräsident erklärt sich vor ihren Mikrofonen. Noch aber ist das nur ein Wunsch (Archivbild). Foto: DPA

BERLIN/HANNOVER (dpa). Bundespräsident Christian Wulff schweigt eisern zur Affäre um versuchte Medienbeeinflussung – trotz verheerender öffentlicher Kritik und Unmuts auch aus der Koalition. Die Opposition griff das Staatsoberhaupt direkt an und sieht auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unter Zugzwang. Die Linke fordert inzwischen sogar den Rücktritt des Staatsoberhaupts.

Die Rufe nach einer Erklärung Wulffs zu seinem Versuch, eine kritische Berichterstattung der "Bild"-Zeitung zu verhindern, werden aber auch in der Koalition drängender. Dagegen forderte ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar