ZEITVERTREIB

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Di, 14. September 2021

Liebe & Familie

Auf der Suche nach dem roten Faden

Wie kommt es, dass wir so unterschiedlich sind? Wo der eine lange zögert, stürzt sich der andere kopfüber hinein. Was bei der einen nichts als Sorge auslöst, ist für die andere unverhofftes Glück. Die Beobachtung solcher Muster ist ein gute Anlass, den Ursprüngen auf den Grund zu gehen. Und die finden sich, man ahnt es, oft in der Kindheit. Unter dem Motto "In die Vergangenheit eintauchen, um die Gegenwart zu verändern" zeigt die Autorin Anja Mannhard in ihrem Büchlein "Biografiearbeit", wie man den inneren Leitmotiven seines Lebens auf die Spur kommt. Womit habe ich als Kind am liebsten gespielt? Wer waren die Helden meiner Jugend? Was ist mein wichtigster Wert? Welchen Preis würde ich niemals zahlen? Es sind Fragen wie diese, mit denen sich auf spielerische Weise der rote Faden des eigenen Lebens (wieder) finden lässt. Um ihn dann zuversichtlich weiterzuspinnen oder eine ganz neue Richtung einzuschlagen.

Anja Mannhard: Biografiearbeit. Die innere Schatzsuche. Scorpio, München 2021. 128 Seiten, 8 Euro.