Zu Steinbruch und Dorf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 10. September 2021

Teningen

Zwei Führungen zum Tag des offenen Denkmals in Heimbach.

(BZ). Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 12. September, bietet der Geschichts- und Bürgerverein Heimbach zwei Führungen an, die einen Einblick in die reiche Geschichte des Ortes und seiner Steinbrüche gewähren.

Um 11 Uhr startet eine Führung mit Siegfried Lehr und Christa Schillinger zu den Heimbacher Steinbrüchen. Viele Jahrhunderte lang wurden hier Buntsandsteine abgebaut, unter anderem für den Bau des Freiburger Münsters. Bis heute sind die historischen Arbeitsspuren an der Wand des sogenannten Großen Steinbruchs deutlich ablesbar. Über schöne Wege führt die Tour durch Dorf und Wald zum Naturdenkmal und bietet dabei geologische und historische Einblicke.

Um 14 Uhr beginnt eine Dorfführung. Sie ist dreigeteilt und wird von Werner Kunkler, Fritz Götz und Nicole Götz geleitet. Heimbacher Highlights wie beispielsweise das Alte und das Neue Schloss und auch ein spektakulärer historischer Lottogewinn stehen hier auf dem Programm. Weitere Schwerpunkte bilden die Kirche Sankt Gallus und das Mahnmal für den Frieden, ein Kleinod das in diesem Jahr sein 50. Jubiläum feiert. Beide Führungen beginnen am Rathaus und dauern jeweils etwa zwei Stunden inklusive Wegstrecke. Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Coronavorschriften.