Zu viele neue Filme

dpa

Von dpa

Di, 16. Juli 2019

Kino

Programmkinos zählen wieder mehr Besucher.

Nach einem schwachen Vorjahr haben die Arthouse-Kinos in Deutschland wieder mehr Besucher angezogen. Im ersten Halbjahr seien rund 7,2 Millionen Kinobesuche registriert worden – rund zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte der Verband AG Kino-Gilde deutscher Filmkunsttheater am Montag unter Berufung auf den Analysedienst Comscore mit.

Viele Besucher sahen das Oscar-prämierte Drama "Green Book": Der Film über einen schwarzen Pianisten in den 1960ern schaffte es auf den ersten Platz der Arthouse-Charts. Es folgten die Tragikomödie "Der Junge muss an die frische Luft" über die Kindheit von Hape Kerkeling und die französische Komödie "Monsier Claude 2". Die Statistik zählt nur Arthouse-Kinos, keine Multiplexe. Aus Sicht von Verbandschef Christian Bräuer kommen zu viele neue Filme auf den Markt. Im ersten Halbjahr hätten die Kinos aus 400 Neuproduktionen wählen können. Viele davon erreichten "keine nennenswerte Sichtbarkeit". "Wir brauchen Filme, die gut entwickelt sind, und ein gutes Marketing dafür", sagte Bräuer.