Zu viele offene Fragen für Hagin

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Do, 27. August 2020

Motorsport

Wittlinger wird diese Saison keine Motorbootrennen fahren.

Anfang Juni hatte sich der Wittlinger Motorbootrennfahrer Stefan Hagin skeptisch geäußert, dass es 2020 zu einer Weltmeisterschaftssaison kommen könnte. Inzwischen steht für ihn fest, "dass ich dieses Jahr keine Rennen fahren werde", was er auch mit seinen Sponsoringpartnern abgeklärt habe. Zwar steht für den 20. September ein Lauf der UIM-F2-WM im Programm, doch "es gibt noch so viele Ungereimtheiten. Keiner weiß, ob das Rennen stattfinden wird", sagt Hagin. Ein Problem ist zudem, dass man für Anfahrt und Transport des Equipments mehrere Länder durchqueren müsste – in Zeiten der Pandemie kein einfaches Unterfangen.

Insgesamt "ist im Moment alles noch zu schwammig", fasst der Wittlinger zusammen. Auch in den USA, wo er dieses Jahr ursprünglich sein Debüt feiern wollte, liege der Betrieb weiter flach. So bleibt ihm heuer lediglich noch ein Termin: Im September wird Hagin bei der Interboot in Friedrichshafen ausstellen.