Zusammen eine 185-jährige Geschichte

Volker Münch

Von Volker Münch

Di, 16. Juli 2019

Müllheim

Die Müllheimer Firma Erhardt Brennstoffe hat sich mit der Übernahme der Neuenburger Sänger Brennstoffhandel GmbH vergrößert.

MÜLLHEIM. Das Familienunternehmen Erhardt Brennstoffe hat eine rund 120-jährige Geschichte in Müllheim und gehört zu den wenigen Firmen, die nach so langer Zeit noch am Markt sind. Vor kurzem hat sich das Müllheimer Traditionsunternehmen mit der Übernahme der Sänger Brennstoffhandel GmbH in Neuenburg nochmals vergrößert. So betreuen Firmenchef Gerhard Krafft und sein Team nun rund 10 000 Kunden im Markgräflerland.

Georg Sänger hat vor wenigen Wochen seinen Betrieb an das Müllheimer Familienunternehmen Erhardt Brennstoffe übergeben, er selbst geht in Ruhestand. "Ich bin mir sicher, dass wir die Firma in gute Hände übergeben werden", schrieb Georg Sänger in einem Schreiben an seine Stammkundschaft. Die gute Nachricht für die Sänger-Kunden: Ihre bisherigen Ansprechpartner wurden von Gerhard Krafft übernommen. Krafft verspricht in dem Schreiben Sängers Lebenswerk – das Neuenburger Brennstoffhandelsunternehmen hat eine Familientradition von 65 Jahren – zur Zufriedenheit der Kunden fortzuführen.

Bei der Gründung wurde Erhardt Brennstoffe mit der Nummer acht ins damalige Handelsregister eingetragen. Ein eindrucksvolles Zeichen für die lange Firmengeschichte. Gegründet wurde der Müllheimer Betrieb im Jahr 1899 von Ernst Erhardt als Kohlenhandlung. Sohn Gustav erwarb bereits 1924 den ersten Lastwagen. Dessen drei Töchter Gertrud, Verena und Heidi Erhardt übernahmen 1952 den Betrieb. Acht Jahre später bewältigten die drei Erhardt-Töchter gemeinsam mit sechs Mitarbeitern und Hilfskräften einen Kohleabsatz von über 7000 Tonnen pro Jahr. Doch immer mehr veränderte sich das Geschäft, Heizöl und Diesel eroberten den Markt. Deshalb errichtete das Familienunternehmen bereits 1960 ein Tank- und Kohlelager in der Werderstraße, wo heute das Geschäftshaus steht, das die Verwaltung und einen Drogeriemarkt beherbergt.

1967 erwarb der Brennstoffhandel sein erstes Tankfahrzeug. Die nächste Veränderung stand im Jahr 1972 an: Damals übernahm Gertrud gemeinsam mit ihrem Ehemann Gustav Krafft den Betrieb und errichtete 1974 ein modernes Tanklager mit Gleisanschluss im Müllheimer Industriegebiet West in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bahnhof.

Mit Gerhard Krafft trat die nächste Generation in die Verantwortung: Er übernahm 1996 den Betrieb von seinen Eltern und führt ihn nun bereits seit über 20 Jahren in vierter Generation erfolgreich weiter. Krafft begann 2001 mit dem Handel eines neuen biologischen Brennstoffs, den Holzpellets, ein weiteres erfolgreiches Geschäftsfeld. Im Gegenzug beendete er den Kohlehandel.

Mit 65 Jahren deutlich jünger war der Neuenburger Familienbetrieb Sänger Brennstoffhandel. Das Neuenburger Unternehmen wurde 1954 von Konrad Sänger als reiner Kohlenhandel gegründet. In der Folge kamen die ersten Heizölkunden hinzu. Zum Portfolio gehörten auch Diesel und Schmierstoffe.

Als 1989 der Firmengründer starb, übernahm dessen Ehefrau die Geschäftsanteile, Sohn Georg Sänger leitete den Betrieb als Geschäftsführer.

1994 übernahm Georg Sänger den Familienbetrieb, den er zum Monatsanfang offiziell in die Hände von Gerhard Krafft übergab. Moderne Lieferfahrzeuge, die technisch immer auf dem neuesten Stand sind, sind im Auftrag der Kunden für Erhardt Brennstoffe unterwegs.

Weil der Handel mit Holzpellets im Aufwind ist, hat Krafft mittlerweile einen zweiten Lastzug für den Transport zum Kunden in Dienst gestellt. Damit das Heizöl so klimaneutral wie möglich geliefert wird, unterstützt der Öllieferant weltweit ökologische Projekte, die in etwa den hiesigen Kohlendioxidausstoß ausgleichen sollen.

Heute beschäftigt Gerhard Krafft zehn Mitarbeiter.