Brand in Dundenheim

Zwei Dachstühle in einem Doppelanwesen niedergebrannt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 27. November 2020 um 14:04 Uhr

Neuried

Wegen eines Feuers in Dundenheim ist dort die Offenburger Straße gesperrt. Zwei Dachstühle eines Doppelanwesens sind niedergebrannt. Verletzt wurde niemand.

In Dundenheim sind die Dachstühle zweier aneinandergebauter Häuser niedergebrannt. Nach bisherigen Erkenntnissen ging gegen 13.15 Uhr der Alarm ein. Das Feuer griff von einem auf den zweiten Dachstuhl über. In den Gebäuden sind insgesamt vier Wohnungen, eine davon brannte ebenfalls aus. Die Gefahr eines Übergreifens der Flammen auf weitere benachbarte Häuser bestand laut Polizeiinformationen nicht.



Zum Brandzeitpunkt war keiner der Bewohner zuhause. Beide Gebäude sind durch den Brand- und Wasserschaden unbewohnbar. Wie Bürgermeister-Stellvertreter Ralf Wollenbär auf BZ-Anfrage erklärte, können die betroffenen Bewohner bei Verwandten und Freunden unterkommen.

Gegen 15.15 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Aufgrund der Nachlöscharbeiten, der Suche nach Brandnestern und den Aufräumarbeiten bleibt die Offenburger Straße bis in den späten Abend gesperrt. Die Polizei regelt den Verkehr vor Ort und über eine Umleitung. Die Feuerwehr war mit rund 50 Kräften im Einsatz, ebenso die Drehleitern aus Offenburg und Kehl. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird bereits jetzt auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.