Account/Login

Silvesternacht

Zwei Deutsche unter Todesopfern – Acht Verdächtige verhaftet

  • dpa, & aktualisiert um 15:53 Uhr

  • So, 01. Januar 2017, 10:02 Uhr
    Ausland

Mindestens zwei Deutsche sind unter den 39 Todesopfern des Anschlags in Istanbul. Drei Deutsche sind zudem verletzt. Die Polizei soll acht Verdächtige festgenommen haben. Der Attentäter selbst ist noch flüchtig.

Bei einem Angriff auf den Klub „...kleidet sein soll, ist auf der Flucht.  | Foto: dpa
Bei einem Angriff auf den Klub „Reina“ direkt am Ufer des Bosporus wurden 39 Menschen getötet. Der Täter, der als Weihnachtsmann verkleidet sein soll, ist auf der Flucht. Foto: dpa
1/4
Das Auswärtige Amt bestätigte, ein Deutscher und ein Türke mit Wohnsitz in Bayern seien unter den Toten. Nach Angaben der Stadtverwaltung von Landsberg am Lech handelt es sich um zwei junge Männer aus der Region. Drei weitere Deutsche wurden nach Angaben des Auswärtigen Amtes bei dem Anschlag verletzt, sind aber nicht in Lebensgefahr.
Drei deutsche Staatsangehörige verletzt
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord bestätigte, dass ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Landsberg unter den Todesopfern ist. Medien berichteten zudem von einem 28-jährigen Getöteten. Dies ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar