Ermittlungen dauern an

Zwei Tatverdächtige nach Bäckerei-Überfall in Freiburg-Betzenhausen in Haft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. Januar 2020 um 15:48 Uhr

Freiburg

Nach einem Überfall auf eine Bäckerei-Filiale in Freiburg-Betzenhausen hat die Polizei zwei dringend Tatverdächtige bei Heidelberg festgenommen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem gestohlenen Auto.

Am Samstagmorgen kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums Mannheim gegen 8.45 Uhr ein Auto an der Tank- und Rastanlage Hardtwald Ost an der A5 nahe Heidelberg. In dem Auto saßen laut Polizei zwei Männer. Bei der Routinekontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelte. Es war am selben Morgen in Freiburg zusammen mit einem weiteren Pkw vom Hof einer Werkstatt in der Türkheimer Straße entwendet worden.

Die Polizeibeamten nahmen mit dem Polizeipräsidium Freiburg Kontakt auf. Aufgrund weiterer Verdachtsmomente, die sich bei der Kontrolle ergaben, entstand auch ein direkter Zusammenhang mit dem Überfall auf eine Freiburger Bäckerei-Filiale an der Berliner Allee, der sich gegen 7 Uhr am selben Tag ereignet hatte. Dabei hatte ein Mann eine Angestellte mit einem Brotmesser bedroht.

Die beiden 18 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und nach Freiburg überstellt. Dort übernahm die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg wurden die beiden dringend Tatverdächtigen der Haftrichterin beim Amtsgericht Freiburg vorgeführt. Sie befinden sich laut Polizei nun in Untersuchungshaft. Gegen sie wird wegen Einbruchs, Pkw-Diebstahls und wegen des Überfalls auf die Bäckerei-Filiale ermittelt. Der 18-jährige Fahrer des gestohlenen Pkw steht außerdem im Verdacht, das Fahrzeug ohne Führerschein und unter Einfluss von Betäubungsmitteln gesteuert zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.
Eines der gestohlenen Fahrzeuge wurde noch nicht aufgefunden. Die Polizei fahndet nach einem roten VW Golf (III) mit auffälligem Unfallschaden am Heck.
Hinweise zum Verbleib des Fahrzeugs nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0761/882-5777 entgegen.