Zweimal Gold für Gallenweiler Gin

bz, ran

Von BZ-Redaktion & Frank Schoch

Sa, 24. April 2021

Heitersheim

Erfolge für "Iris" bei Destillata.

Gin schwimmt seit einigen Jahren auf einer Erfolgswelle. Die ursprünglich aus England stammende Spirituose auf Wacholderbeerenbasis wird aber längst auch in kleinen Brennereien in der Region hergestellt. Seit 2014 bietet Iris Krader ihren Gin "Iris" auf dem Markt an. Auf Basis einer eigenen Rezeptur, unter anderem mit Rosenblättern und Rosmarin, destilliert sie den Gin auf ihrem Scholerhof im Heitersheimer Ortsteil Gallenweiler. Dass sie damit auf einem guten Weg ist, zeigen die jüngsten Prämierungen bei dem Fach-Wettbewerb "Destillata". Dort erhielt der Gin und auch ein damit gemischter Longdrink jeweils eine Goldmedaille. "Das ist schon ein Ritterschlag für mich", so Krader.

Iris Krader aus Heiterheim ist mit ihrem Gin in der ZDF-Dokumentation "Generation Gin: Der Schwarzwald zwischen Hype und Handwerk" zu sehen; Samstag, 1. Mai, 19.15 Uhr.