Kreisrat

Zwischen dem Waldshuter Landrat und den Gemeinden gibt es Streit um die Kreisumlage

Heinz J. Huber

Von Heinz J. Huber

Fr, 08. November 2019 um 10:40 Uhr

Kreis Waldshut

Im Kreisrat machte eine starke Bürgermeisterriege Front gegen Landrat Martin Kistler, der aus den Gemeindekassen 9,5 Millionen Euro mehr Umlage als 2019 möchte.

Der Sozialhaushalt drückt auf die Finanzen des Landkreises, wie sie die Verwaltung den Volksvertretern für 2020 vorschlägt. Im Kreisrat machte vor allem die starke Bürgermeisterriege Front gegen Landrat Martin Kistler, der aus den Gemeindekassen 9,5 Millionen Euro mehr Umlage als 2019 möchte – das entspricht einer Erhöhung dieser Summe um 13 Prozent auf 76 Millionen Euro.

Streit um die Kreisumlage
Streitpunkt ist dabei die Kreisumlage, eine Zahl, mit der die Steuerkraft der jeweiligen Gemeinde multipliziert wird. Da auch die Steuerkraftsummen der Kommunen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ