Frankreich

11-jähriger Schachspieler setzt die Ausländerbehörde schachmatt

Axel Veiel

Von Axel Veiel

Do, 26. Juli 2012

Panorama

Der elfjährige Fahim Alam kam illegal nach Frankreich / Jetzt vertritt er das Land bei der europäischen Schachmeisterschaft.

PARIS. Das elfjährige Schachgenie Fahim Alam aus Bangladesch darf seine neue Heimat Frankreich bei den europäischen Schachmeisterschaften vertreten, nachdem er dort jahrelang illegal mit seinem Vater gelebt hatte. Nach der vorläufigen Aufenthaltserlaubnis für den Vater habe Fahim alle nötigen Papiere von seinem Schachverband in Bangladesch erhalten, teilte der französische Schachverband mit. Jetzt könne er vom 16. bis 26. August bei der europäischen Schachmeisterschaft der Junioren in Prag für Frankreich antreten.

Wenn er zu Erwachsenen aufschaut, legt er die Stirn in Falten. Die großen Glitzeraugen weiten sich noch etwas mehr. Mit hellwachem Blick mustert Fahim Alam sein Gegenüber. Droht Gefahr? Tun sich Chancen auf? Soll ich angreifen, verteidigen, fliehen? Fragen dieser Art scheinen dem Elfjährigen durch den Kopf zu schießen. Der Junge, der 2008 illegal nach Frankreich eingewandert ist und mit seinem Vater jahrelang von einer Notunterkunft zur nächsten zog, hat sie sich immer wieder stellen müssen.

Doch heute geht es für Fahim nicht mehr darum, den Ausländerbehörden zu trotzen, Abschiebung und Ausweisung zu verhindern. Die Frage ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ