112 Giftfrösche beschlagnahmt

afp

Von afp

Mi, 18. März 2020

Panorama

Aus Slowakei eingeschmuggelt.

ESSEN (AFP). Zoll und Polizei haben in Nordrhein-Westfalen 112 seltene Pfeilgiftfrösche beschlagnahmt. Eine 35 Jahre alte Kurierin habe die Tiere aus der Slowakei nach Hamm gebracht, teilte das Zollfahndungsamt in Essen am Dienstag mit. Die Kurierin wurde in einem Hotel angetroffen. Nach Angaben der Fahnder konnte sie keine gültigen Einfuhr- und Herkunftsgenehmigungen vorlegen. Trotz der Absage einer Reptilienbörse habe ein Amphibienhändler aus der Slowakei die bestellten Frösche an Kunden übergeben wollen. Der Marktwert der Tiere beläuft sich auf etwa 25000 Euro. Es bestehe der Verdacht, dass es sich dabei um sogenannte Wildfänge handle, die der Natur illegal entnommen worden seien. Auch wurden bei der Kurierin vier weitere Frösche einer Gattung entdeckt, die noch nie offiziell in die EU eingeführt worden sein soll. Die 35-Jährige erwartet jetzt ein Strafverfahren.