Account/Login

Seltene Krankheiten

Eine unter einer Million: Warum eine Frau aus Grenzach-Wyhlen an ihrer eigenen Erkrankung forscht

Nicolai KapitzLukas Müller
  • &

  • Mo, 22. April 2024, 21:00 Uhr
    Grenzach-Wyhlen

     

BZ-Abo Nadine Großmann aus Grenzach-Wyhlen hat eine Krankheit, von der weltweit nur etwa 900 Fälle bekannt sind: Ihr Gewebe verknöchert sich. Als Biochemikerin forscht sie an ihrer eigenen Erkrankung.

Irgendwann möchte Nadine Großmann mal aus einem Flugzeug springen. "Ein Tandem-Sprung", sagt die 32-Jährige und lächelt. Sie sitzt gemeinsam mit ihrer Mutter Grace auf der Terrasse des Reihenhauses der Familie Großmann in Grenzach, von wo aus man einen wunderbaren Blick auf das Rheintal hat. Dass sie hier in diese nicht barrierefreie Wohnung kommen konnte, und dass dieser Wunsch, mit dem Fallschirm zur Erde zu gleiten, für sie irgendwann einmal in Erfüllung gehen könnte, grenzt an ein Wunder. Denn wenn sich die Krankheit, an der Nadine Großmann leidet, bei ihr etwas stärker ausgeprägt hätte, säße sie längst beinahe wie versteinert in einem Rollstuhl. Nadine Großmann lebt mit Fibrodysplasia ossificans ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.