Account/Login

15-jährige Inderin: ein Leben mit HIV

Maria Hörl

Von Maria Hörl

Fr, 17. September 2010

Gundelfingen

Schwester Sarika vom Orden der "Helpers of Mary" kümmert sich im Kinderheim in Naya Jeevan um das Waisenmädchen Sarika.

Vidya im Kreis der übrigen Kinder in  Naya Jeevan  | Foto: Maria Hörl
Vidya im Kreis der übrigen Kinder in Naya Jeevan Foto: Maria Hörl

GUNDELFINGEN/NAYA JEEVAN. Vidya geht heimlich in die Schule, beziehungsweise sie verschweigt etwas: Vidya ist 15 Jahre alt und HIV-positiv. Das dürfen ihre Mitschüler nicht wissen, weil sie es den Lehrern erzählen würden. Und dann dürfte sie die Schule nicht mehr besuchen. Damit wäre ihr die Möglichkeit auf gute Bildung genommen. Vidya hat nicht mehr lange zu leben. Sie wird vielleicht 25 Jahre alt werden, vielleicht auch 30, sagt Schwester Sarika vom Orden der "Helpers of Mary" im Kinderheim in Naya Jeevan.

Schwester Sarika betreut die HIV-positiven Kinder, die auch maßgeblich von "Wasser ist Leben", der Gundelfinger Initiative unterstützt werden. Dass Vidyas Lebenserwartung so niedrig ist, hat Schwester Sarika ihr nicht gesagt. Schwester Sarika gehört zu einem Orden, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Ärmsten der Armen zu helfen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar