Account/Login

185 000 Staatsdiener fehlen

  • afp

  • Do, 04. Januar 2018
    Deutschland

     

Laut Beamtenbund klaffen im öffentlichen Dienst wachsende Personallücken / Kritik von der Linken.

Bei der Polizei fehlt laut DBB Personal.  | Foto: dpa
Bei der Polizei fehlt laut DBB Personal. Foto: dpa

BERLIN (dpa/AFP). Dem Staat fehlen nach Einschätzung des Beamtenbundes DBB derzeit mehr als 185 000 Mitarbeiter. Das geht aus einer Aufstellung des DBB Beamtenbund und Tarifunion hervor. Die größte Lücke bestehe bei den Kommunen, die mehr als 130 000 Erzieher benötigten.

Den Feuerwehren fehlen laut DBB demnach 4000, den Jugendämtern 3000 Mitarbeiter. Eine Lücke von 32 000 Mitarbeitern hat sich laut DBB an den ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar