Sternenjahr

2017 ist wenig los am Himmel

dpa

Von dpa

Do, 29. Dezember 2016

Panorama

Kommendes Jahr wird über Deutschland keine Finsternis zu sehen sein / Sternenfans müssen in die USA.

STUTTGART (dpa). Im Gegensatz zum irdischen Geschehen ist das am Himmel gut vorhersagbar: Astronomen erwarten 2017 weltweit zwei Mond- und zwei Sonnenfinsternisse. Diese Ereignisse und auch die Sternschnuppenströme liegen diesmal für Beobachter in Deutschland jedoch eher ungünstig.

Finsternisse
Sichtbarkeit der Planeten
Mars hält sich bis Mitte Juni am Abendhimmel auf. Ab Ende September bis Jahresende kann man den roten Planeten hingegen am Morgenhimmel sehen.
Jupiter steht am 7. April der Sonne gegenüber. Diese Stellung wird Opposition genannt. Der Riesenplanet kann die gesamte Nacht über beobachtet werden. Bis Anfang ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung