Legendäre Diskothek abgerissen

Abgesang auf die Hazienda

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Fr, 29. Mai 2020 um 16:35 Uhr

Staufen

Die Hazienda ist nicht mehr. Die legendäre Diskothek am Ortsrand von Wettelbrunn ist jetzt abgerissen. Vorausgegangen war eine Kontroverse zwischen Stadt, Investor und Behörden um den Denkmalschutz.

Geschichte ist inzwischen das Gebäudeensemble am Eingang des Staufener Ortsteils Wettelbrunn. Die Hazienda ist nicht mehr. Das meiste wurde noch vor Pfingsten dem Erdboden gleichgemacht. Unsere Fotos entstanden in der Dämmerung am Mittwoch, als die Abrissbagger ihre Arbeit begonnen hatten. Der mittelalterliche Zehnthof beherbergte bis zur Jahrtausendwende eine legendäre Diskothek. Er war lange denkmalgeschützt. Erst als dieser Status im März wegfiel, bestand die Möglichkeit des Abrisses. Ein Investor will hier Reihenhäuser errichten. In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch im Bürgersaal Wettelbrunn bekräftigte Staufens Bürgermeister Michael Benitz auf Nachfrage von Gemeinderat Gerd Grathwol die Auffassung, dass der Vorgang ein Versagen der Denkmalschutzbehörde sei und es traurig mache, dass frühere und jetzige Inhaber die Gebäude hätten verfallen lassen. Investor Dieter Weiss wehrt sich gegen diese Darstellung: Er habe bis zuletzt mit großem, auch finanziellem Einsatz für den Denkmalschutzstatus gekämpft, weil dieser die Neubauten günstiger gemacht hätte.