Abschiebung mit üblem Nachgeschmack

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 09. August 2014

Rheinfelden

Freundeskreis Asyl kritisiert nächtliche Rückführungspraxis und fordert menschlichere Formen.

RHEINFELDEN. Der Freundeskreis Asyl hat sich am Dienstagabend zu seiner monatlichen Mitgliederversammlung getroffen, bei der ein ganz aktueller Fall einer Abschiebung zum zentralen Diskussionspunkt wurde. Wie Vorstandsmitglied Herwig Popken, der frühere Leiter der Sammelunterkunft für Flüchtlinge in der Schildgasse, mitteilte, war in der Nacht auf den Dienstag eine fünfköpfige Familie abgeschoben worden. Popken betonte, dass rechtlich alles korrekt abgelaufen sei, dass der Freundeskreis Asyl ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ