Dokudrama

Adenauer – der Boccia-Spieler aus Rhöndorf

Carsten Rave

Von Carsten Rave

Sa, 04. August 2012 um 00:03 Uhr

Computer & Medien

Eine Mischung aus Dokumentation, Zeitzeugeninterviews und nachgespielten Szenen: Die ARD hat das Leben von Konrad Adenauer mit Joachim Bißmeier in der Hauptrolle verfilmt.

Mitte 1945 war er knapp neun Jahre alt. Der verheerende Krieg war gerade zu Ende, im Radio hielt Konrad Adenauer, Oberbürgermeister von Köln, eine Rede. "Ich war bei meinen Großeltern in Westfalen untergebracht", berichtet der heute 75-jährige Joachim Bißmeier. "Da sagte mein Opa: ,Das ist genau der Mann, den wir jetzt brauchen.’ Den Namen Adenauer habe ich mir seitdem gemerkt."

Niemand konnte damals ahnen, dass Joachim eines Tages Adenauer spielen würde. Auf ihn fiel die Wahl, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ