Account/Login

Kommentar

Äthiopien macht Hoffnung

Johannes Dieterich
  • Mo, 16. Juli 2018, 22:02 Uhr
    Kommentare

     

BZ-Plus Soll noch jemand sagen, dass aus Afrika immer nur schlechte Nachrichten kommen. Seit Monaten wartet das Horn von Afrika mit immer neuen frohen Botschaften auf: Äthiopiens neuer Premierminister Abiy Ahmed schickt sich an, zu einem Messias des gebeutelten Kontinents zu werden. Die Annäherung an den Erzfeind Eritrea ist ein Beispiel.

Soll noch jemand sagen, dass aus Afrika immer nur schlechte Nachrichten kommen. Seit Monaten wartet das Horn von Afrika mit immer neuen frohen Botschaften auf: Äthiopiens neuer Premierminister Abiy Ahmed schickt sich an, zu einem Messias des gebeutelten Kontinents zu werden. Die Annäherung an den Erzfeind Eritrea ist ein Beispiel.

Der 41-jährige äthiopische Regierungschef begann innerhalb weniger Monate mit einer Reihe von Reformen – so etwas geschah in Afrika zuletzt vor 24 Jahren in Südafrika. Er schickt sich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar