Ortsfamilienbuch

Im 19. Jahrhundert gab es in Müllheim auffallend viele Johanns

Ralf Strittmatter

Von Ralf Strittmatter

Sa, 23. November 2019 um 16:44 Uhr

Müllheim

Der Geschichtsverein Markgräflerland und die Stadt Müllheim stellen die verbesserte Neuauflage des Ortsfamilienbuchs im Markgräfler Museum vor.

Viele interessieren sich mit ihrer Familiengeschichte dafür, woher sie stammen. Mit dem überarbeiteten Familienbuch können Menschen aus Müllheim den eigenen Stammbaum bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Am Dienstag, 26. November, wird das Nachschlagewerk im Markgräfler Museum, um 18 Uhr vorgestellt.

Bevor Standesämter Einwohner in den Gemeinden erfasst haben, haben Pfarrer alle Ereignisse handschriftlich in Kirchenbüchern aufgeschrieben – Taufen, Ehen, Begräbnisse. "Den fünften Februar, morgens um drei Uhr, ein Knabe", heißt es etwa im Standesbuch der evangelischen Gemeinde Müllheim, 1831 bis 1834.

Die digitalisierte Doppelseite, vom Freiburger Staatsarchiv bereitgestellt, sieht ordentlich aus: geschwungene Schreibschrift, sauber auf einer Linie, mit Einzug ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ