Zischup-Kommentar

Alles Plastik

Sophia Pfleiderer, Klasse 8b, Kreisgymmnasium, Bad Krozingen

Von Sophia Pfleiderer, Klasse 8b, Kreisgymmnasium & Bad Krozingen

Di, 15. August 2017 um 13:38 Uhr

Schülertexte

Viel zu viel Plastik landet im Meer. Schuld daran hat der Mensch. Ein Appell von Sophia Pfleiderer, Schülerin der Klasse 8b des Kreisgymnasiums Bad Krozingen, gegen den Kunststoff. Es geht häufig auch anders, sagt sie.

Kunststoff ist praktisch und fast nicht mehr wegzudenken. Dennoch ist es weltweit zu einem immer größer werdenden Problem geworden. Egal ob Tüten, Spielzeug oder Verpackungsmaterial, überall ist es vorhanden. Plastik hat seine Vorteile: Es ist billig und leicht zu transportieren. Doch der Kunststoff verrottet nicht und braucht bis zu Jahrhunderte, um sich vollständig zu zersetzen. Das ist ein großes Problem für die Umwelt. Denn jedes einzelne Stück Plastik, das nicht verbrannt oder recycelt wird existiert weiter. So gelangen jährlich Tonnen von Plastikmüll in die Meere. Und es werden immer mehr. Vielen Tieren kostet das jedes Jahr das Leben, da sie es für Futter halten oder weil sie sich im Müll verfangen. Es gehen aber auch noch ganz andere Gefahren von Plastik im Meer aus. Das Plastik gelangt über die Meeresbewohner in unsere Nahrungskette.

Das Wichtigste, was man dagegen machen kann, ist darauf zu achten, weniger Kunststoff zu benutzen. Statt zur Tüte einfach mal zur Stofftasche greifen!