Als die Gefahr aus der Luft kam

Peter CH. Müller

Von Peter CH. Müller

Mi, 28. Dezember 2011

Bad Säckingen

Auch Bad Säckingen wurde im Zweiten Weltkrieg bombardiert / Luftschutz war in 13 Streifenbezirken organisiert.

BAD SÄCKINGEN. Auch Bad Säckingen wurde im Zweiten Weltkrieg bombardiert. Für diesen Ernstfall wurden schon bald nach der Machtergreifung der Nazis entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Doch nicht vom Münsterturm aus beobachtete man den Luftraum über der Stadt – zuerst war die Villa Bally auf dem Areal der Scheffelschule Ausguck, später dann der Diebesturm.

Kurz nach der Machtergreifung leiteten die Nationalsozialisten die ersten Luftschutzmaßnahmen ein: Im April 1933 wurde der Reichsluftschutzbund (RLB) gegründet. Er bildete Luftwarte aus, die für Fliegeralarm, Verdunkelung, Erste Hilfe oder die Errichtung der Luftschutzräume zuständig waren. 1939 zählte der Reichsluftschutzbund über 13,5 Millionen Mitglieder. Als örtliche Luftschutzleiter fungierten die Bürgermeister. Auch die Säckinger waren angehalten, für die Verdunkelung ihrer Häuser zu sorgen.
"Der Feind wirft seine Bomben dort ab, wo er einen Lichtschein bemerkt" – hieß es in einem Rundschreiben an die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung