Als "Diplomaten im Trainingsanzug" ungeeignet

sid

Von sid

Mi, 22. Juni 2011

Frauenfussball

In der DDR fristete der Frauenfußball ein Schattendasein – im Gegensatz zur Bundesrepublik war er aber nie verboten / Kommende Saison drei Klubs erstklassig.

BERLIN (sid). Für die Fußballerinnen in der DDR war der Höhepunkt gleichzeitig auch das Ende. Am 9. Mai 1990 kam es in Potsdam zum ersten Frauenfußball-Länderspiel einer DDR-Mannschaft – es sollte das Einzige bleiben. 0:3 verloren die Spielerinnen der Deutschen Demokratischen Republik gegen die Tschechoslowakei, die politischen Umwälzungen der Wiedervereinigung verhinderten weitere internationale Einsätze.
Seit dem ersten dokumentierten Spiel in der DDR zwischen Empor Possendorf und Empor Dresden-Mitte (0:2) am 4. August 1969 hatte der Frauenfußball ein Schattendasein gefristet. Wie viele andere ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung