Altes Waldkirch in Gemälden

Karin Heiß

Von Karin Heiß

Do, 03. März 2016

Waldkirch

Auf der Basis archäologischer Untersuchungen hat Hans-Jürgen van Akkeren für das Gasthaus "Storchen" sechs Bilder gemalt.

WALDKIRCH. Nun existiert eine neue bildliche Dokumentation vom historischen Waldkirch: Der Eigentümer des Gasthauses "Storchen", Wilfried Oschwald, hat das finanziell ermöglicht und der Künstler Hans-Jürgen van Akkeren, in Zusammenarbeit mit dem Waldkircher Archäologen Andreas Haasis-Berner sowie dem Leiter des Landesamtes für Denkmalpflege, Bertram Jenisch, realisiert.

Nach einer kleinen musikalischen Aufführung durch Spielmann Stefan Schmidt wurden die Werke, begleitet von Erläuterungen, eins nach dem anderen enthüllt. Zum Ende gab es noch einen kleinen Film zu sehen über das Rekonstruierte, der künftig im Stadtarchiv einzusehen ist.

"Seit dem Kauf des Storchen und dem folgenden Totalumbau liegt mir viel an der Geschichte und am Stadtbild von Waldkirch", betonte Wilfried Oschwald. Ausgelöst durch die umfangreichen Grabungen im Sanierungsgebiet der Innenstadt sei sein Wunsch entstanden, die alten Zeiten auf irgendeine Weise für alle Waldkircher sichtbar zu machen. Da dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ