Beflaggung mit Fahne "Mayors for Peace"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. Januar 2021

Freiburg

(BZ). Das Freiburger Rathaus wird am Freitag, 22. Januar, mit der Fahne "Mayors for Peace" beflaggt, um ein Zeichen anlässlich des Inkrafttretens des UN- Atomwaffenverbotsvertrags im Jahr 2017 zu setzen. Der Vertrag ächtet und verbietet Atomwaffen völkerrechtlich. Bislang haben 86 Staaten den Vertrag unterzeichnet und 51 ratifiziert. Deutschland und die Atommächte sind nicht dabei. Die Stadt Freiburg ist Mitglied im Städtenetzwerk "Mayors for Peace" (Bürgermeister für den Frieden), das im Jahr 1982 gegründet wurde und auf die Initiative der – im Zweiten Weltkrieg von Atombomben zerstörten – japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki zurückgeht. Mit ihrer Mitgliedschaft bei Mayors for Peace unterstützen insgesamt 700 deutsche Städte, Gemeinden und Landkreise das Ziel einer atomwaffenfreien Welt.