Klimawandel

Am Schönberg sterben die Buchen, weil es zu trocken ist

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

So, 14. Juli 2019 um 13:15 Uhr

Ebringen

BZ-Plus Unter Fachleuten galt die Buche als Baum, der trockene Phasen übersteht. Jetzt zeigt sich: Sie kann es nicht. Den Buchen am Schönberg brechen die Kronen ab. Für die Förster ist die Lage dramatisch.

Die morschen Äste knacken unter den Schuhen von Herbert Stiefvater. Der Förster mit dem graumelierten Bart schreitet durch den Buchenwald am Schönberg. Laub raschelt, Zweige kratzen übers Hemd. Vor einem meterbreiten Buchenstamm bleibt er stehen. Rundherum liegt abgeplatzte Rinde. Stiefvater blickt den Stamm hinauf, durchs Blätterdach der Nachbarbäume, zu der Stelle, wo eigentlich die Krone sein sollte. Allein: Sie fehlt. Von der vielleicht 120 Jahre alten Buche steht nur noch ein Stumpf.
Hintergrund: Der Freiburger Stadtwald sieht an vielen Stellen traurig aus
Ein paar Meter weiter liegen dicke, zersplitterte Äste auf dem Waldboden. Auf der Stirn des Leiters des Forstbezirks Staufen ziehen sich die Falten. Auf dem Schönberg sterben die älteren Buchen. "Die Lage ist dramatisch", sagt Stiefvater. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ