Amokfahrer von Trier wegen Mordes angeklagt

dpa

Von dpa

Fr, 30. April 2021

Panorama

Knapp fünf Monate nach der Amokfahrt in Trier hat die Staatsanwaltschaft den Fahrer wegen fünffachen Mordes angeklagt. Zudem wirft die Behörde dem 51-jährigen Deutschen versuchten Mord in 18 weiteren Fällen vor, davon 14 Mal in Tateinheit mit gefährlicher oder schwerer Körperverletzung, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Der Mann war am 1. Dezember 2020 mit seinem SUV durch die Trierer Fußgängerzone gerast. In der Absicht, "möglichst viele Menschen zu töten oder zumindest zu verletzen", sei er "wahllos und gezielt auf Passanten" zugefahren, so die Staatsanwaltschaft. Das Motiv des Mannes sei weiter unklar.