Angeklagter will Stimmen gehört haben

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mi, 16. Oktober 2019

Südwest

Brutale Tritte gegen Rentner.

OFFENBURG. Ein 25-jähriger Somalier ist vor dem Landgericht Offenburg angeklagt, in der Nacht auf den 16. Mai einen 75-jährigen Rentner in Offenburg brutal zusammengetreten zu haben. Die Anklage geht von einer massiven psychischen Erkrankung des geständigen Täters aus, weshalb sie statt einer Haftstrafe eine dauerhafte Unterbringung in der Psychiatrie anstrebt. Der abgelehnte Asylbewerber hat am Dienstag ausgesagt, dass "Stimmen" ihn zur Tat getrieben hätten. Vor, während und nach der Tat habe er mehrfach "Allahu Akbar" ausgerufen.

Der 25-Jährige gab vor Gericht an, in Somalia als Sportjournalist gearbeitet zu haben und deshalb von einer islamistischen Terrorgruppe bedroht worden zu sein. Über Libyen sei er 2013 nach Italien gekommen. Er erklärte vor Gericht, auf der Flucht "krank im Kopf" geworden zu sein. 2015 habe er in Deutschland einen Asylantrag gestellt und zuletzt im hessischen Großwallstadt gewohnt. Am 15. Mai 2019 habe er seine in der Schweiz lebende Ehefrau besuchen wollen.

Auf der Zugfahrt dahin habe er einen psychotischen Schub erlitten, in dessen Folge er Züge verwechselte. Polizisten, die ihn unter anderem in Freiburg kontrollierten, bezeichnete er vor Gericht als die "Verwirrer der Züge". Außerdem habe er den ganzen Tag über eine innere männliche Stimme gehört, die ihm sexuelle Avancen gemacht habe. Als er nach Mitternacht in Folge einer weiteren Zugverwechslung seinerseits in Offenburg am Bahnhof strandete, war er bereits Zugpersonal, Bundespolizisten und Kneipenpersonal laut deren Aussagen vor Gericht durch aggressives Herabsetzen von "Ungläubigen" gegenüber dem Islam und durch Allahu-Akba-Rufe aufgefallen.

Der 75-jährige Rentner sei ihm zufällig am Freiburger Platz über den Weg gelaufen. Er habe in ihm in seinem Wahn den Verursacher dieser inneren Stimme erkannt und habe sofort auf ihn eingeschlagen, räumte der Angeklagte vor Gericht ein. Der einzige Augenzeuge berichtete, dass der 25-Jährige massiv auf den Kopf des Opfers eingetreten habe und auch dabei Allah angerufen habe. Der Rentner erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und ist auf dem linken Auge erblindet.