Kommentar

Annegret Kramp-Karrenbauer war als CDU-Chefin überfordert

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Mo, 10. Februar 2020 um 21:04 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Wäre alles gut gegangen, hätte der CDU-Vorsitz Annegret Kramp-Karrenbauer ins Kanzleramt tragen können. Gescheitert ist sie an eigenen Fehlern, vor allem aber an den Umständen.

Die Aufgabe war dann doch eine Nummer zu groß. Annegret Kramp-Karrenbauer sollte die CDU in die Nach-Merkel-Ära führen, während die ewige Kanzlerin noch regiert. Sie sollte eine Partei einen, deren Strömungen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung