Auch der Gebrauchtwagenkäufer ist nicht schutzlos

Anja Lang

Von Anja Lang

Sa, 09. April 2016

Wirtschaft

Wer bei einem gewerblichen Händler ein genutztes Fahrzeug erwirbt, kann bei Mängeln Reparaturen einfordern.

Kupplung spinnt, Bremse lahmt, Schaltung klemmt – wer einen Gebrauchtwagen kauft, der kann im Nachgang unangenehme Überraschungen erleben. Die sogenannte gesetzliche Sachmängelhaftung schützt aber private Käufer, die bei einem gewerblichen Händler gekauft haben, immerhin mindestens ein Jahr lang. Die Ware muss demnach bei der Übergabe frei von Mängeln sein, sonst muss der Verkäufer bei Nachweis dafür haften. Vorteil: Im ersten halben Jahr nach dem Kauf müssen Privatkäufer bei einer Reklamation gegenüber dem Händler keinerlei ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung