Aufatmen am Hochrhein

Andrea Drescher

Von Andrea Drescher

Fr, 04. Juli 2008

Schweiz

Aus für Züricher Anflugvariante, die mehr Fluglärm gebracht hätte

BERN/ZÜRICH Aus Sicherheitsgründen hat die Schweizer Bundesbehörde den gekröpften Nordanflug abgelehnt. Die Variante für Anflüge auf den Flughafen Zürich-Kloten entlang der Landesgrenze war in Südbaden wegen der Lärmbelastung heftig umstritten. Jetzt ist die Erleichterung groß – erst einmal.

Die gekrümmte Anflugroute hätte an der deutsch-schweizerischen Grenze entlanggeführt und wäre kurz vor Zürich vom Hochrhein scharf abgebogen. Sie war von der Betreibergesellschaft des Flughafens beim Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) beantragt worden, nachdem Deutschland 2003 Sperrzeiten für den den süddeutschen Luftraum verhängt hatte.

Mit einem Ping-Pong-Spiel verglich BAZL-Direktor Raymond Cron gestern das lange ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ