Account/Login

Auferstehung aus Ruinen

Manfred Frietsch

Von

Fr, 28. Juni 2013

March

Marcher Gewerbebrache wandelt sich zum "eco-park".

Guter Dinge sind (von links)   die Inv...ogen. Weitere Betriebe sollen folgen.   | Foto: manfred frietsch
Guter Dinge sind (von links) die Investoren des Eco-Parks March, Ralf König und Bertram Anderer, sowie Stefan Ohlig, Chef der Hopp Elektronik. Die Firma ist als erste in eine komplett sanierte Doppelhalle des früheren Schwenk-Areals in Neuershausen eingezogen. Weitere Betriebe sollen folgen. Foto: manfred frietsch

MARCH. Moderne Maschinen stellen Leiterplatten und elektronische Baugruppen für spezialisierte Anwendungen, und das in den Räumen einer Industriebrache: Im früheren Schwenk-Areal bei Neuershausen wird wieder gearbeitet. In der frisch sanierten Doppelhalle unweit der Landstraße am Neuershausener Ortseingang ist die bisher in Freiburg-Haid ansässige Firma Hopp Elektronik eingezogen. Das ganze Areal will der Investor, die Be-Coal GmbH aus Ettlingen, zu einem Gewerbezentrum "eco-park March-Neuershausen" weiterentwickeln.

"Auferstanden aus Ruinen" – nichts passt besser, als diese Anfangszeile der einstigen DDR-Hymne, zu dem, was sich hier, in der wohl größten Gewerbebrache des westlichen Breisgaus, jetzt tut. Denn Jahre, ja Jahrzehnte lang lief hier so gut wie nichts. 50 Jahre ist es her, dass das alte Eternit-Werk seine Pforten schloss, 13 Jahre, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar