"Abschnitt 9.0 nicht teilen"

Sigrid Umiger

Von Sigrid Umiger

Do, 28. Februar 2013

Auggen

Gemeinderat Auggen fordert vom Projektbeirat Bahn denselben Lärmschutz wie in Buggingen.

AUGGEN. Eine Tieflage der Gleise mit einem angemessenen Lärmschutz fordert die Gemeinde Auggen auf ihrer Gemarkung beim Ausbau der Rheintalstrecke. "Alle Bürger an der Strecke müssen gleichbehandelt werden", betonte Bürgermeister Fritz Deutschmann in der Ratssitzung am Dienstag.

Mit dem eindeutigen Votum des Gemeinderates geht diese Forderung als Antrag an den Projektbeirat Bahn – rechtzeitig, da dessen nächste Sitzung auf Montag, 4. März, datiert ist. Vom Ausgang dieser Sitzung erhofft sich die Gemeinde Auggen eine positive Weichenstellung. Wichtig sei, so Deutschmann, dass der Planabschnitt 9.0 – die Strecke von Buggingen bis Auggen – nicht, wie neuerdings vorgesehen, in zwei Abschnitten erfolgt. Das bedeutet, dass im Bereich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ