Interview

Andras Fekete-Györ strebt Regierungswechsel in Ungarn an

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Fr, 02. Juni 2017

Ausland

BZ-INTERVIEW: Andras Fekete-Györ, der Vorsitzende der neuen ungarischen Partei Momentum, strebt einen Regierungswechsel an.

FREIBURG. Andras Fekete-Györ sitzt in einem Wintergarten in Freiburg-Herdern, wo er privat übernachtet, weil er tags drauf in Straßburg einen Vortrag hält. Gedanklich aber ist er noch in Budapest. Dort lief er am Morgen mit laufender Kamera in die Büros eines Staatsmediums und konfrontierte die Redaktion mit den falschen Behauptungen, die diese über seine neue Partei Momentum verbreiten. Die Reaktion? "Der Redakteur war überfordert. Er hat mir leid getan", sagt Fekete-Györ, dessen Bewegung die Olympiabewerbung 2024 für Budapest kippte und jetzt den Regierungswechsel in Ungarn anstrebt. Mit ihm sprach Martina Philipp.

BZ: Herr Fekete-Györ, das EU-Parlament fordert ein Verfahren, das die Rechtsstaatlichkeit in Ungarn überprüfen soll. Wie sehr ist sie gefährdet?
Fekete-Györ: Sehr. Die Presse wird kontrolliert, das Land ist korrupt, Unternehmen werden zwangsverstaatlicht. Nichts ist mehr vorhersehbar in Ungarn. Ein Beispiel: Binnen Tagen hat das Parlament ein Hochschulgesetz durchgeboxt, was für die renommierte, liberale Zentraleuropäische Universität (CEU) in Budapest das Aus bedeutet. Solche Aktionen haben eine klare Botschaft: Jede Existenz in Ungarn kann jederzeit in Gefahr geraten.
BZ: Wie machen sich die Einschränkungen durch die Orban-Regierung im täglichen Leben bemerkbar?
Fekete-Györ: Das größte Problem dieses Systems ist, dass die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung