Slowenien

Der verwaltete Flüchtling

Norbert Mappes-Niediek

Von Norbert Mappes-Niediek

Mi, 28. Oktober 2015

Ausland

In Slowenien wird jeder Flüchtling ordnungsgemäß registriert – das verlangsamt den Menschenstrom wunschgemäß, sorgt aber auch für Zwänge und Misstrauen

Slowenien macht es am ordentlichsten. Jeder wird registriert. Niemand muss in ein Taxi oder ein Privatauto steigen, um sich für einen Horrorpreis in die nächste Stadt fahren zu lassen – wie in Österreich. Niemand wird einfach an der Grenze aus dem Zug geworfen und auf freiem Feld stehen gelassen – wie in Kroatien. Wer da steht, den sammeln die Slowenen sofort ein. Wie die sprichwörtlichen Rohrspatzen schimpfen Sloweniens Behörden auf die Kollegen im Nachbarland, die ihnen – wie am vergangenen Wochenende – ohne Ankündigung bis zu zehn Zugladungen mit jeweils mehr als tausend Menschen quasi vor die Füße kippen.
Man kann das aber auch ganz anders sehen. "Slowenien ist am schlimmsten", sagt Nermin aus Aleppo und hustet kräftig. Die 27-Jährige ist schwanger und sitzt seit heute Morgen um drei Uhr mit ihrem Mann Hossam, 32, dem sechsjährigen Sohn und der vierjährigen Tochter auf einer klammen Wolldecke, die auf dem schlammigen Untergrund langsam immer klammer wird. Mitten in der Nacht haben sie die Familie hier abgesetzt. In den wenigen Armeezelten auf dem Gelände der Polizeistation von Brezice war am frühen Morgen kein Platz mehr. "Es gibt da kein Licht", erzählt Nermin. "Ständig tritt man auf jemanden." Hinter dem Zaun fließt die Sawe und schickt ständig Nebelschwaden herüber. Sie mischen sich mit Hossams Zigarettenrauch und dem üblen Dunst aus den vier völlig verdreckten Klohäuschen. Die Sonne ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung