Spanien

Die Wirtschaft wächst wieder - aber der Preis dafür ist hoch

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Do, 17. Dezember 2015

Ausland

Nach vier Jahren unter Ministerpräsident Mariano Rajoy wächst die spanische Wirtschaft wieder - aber es ist nur eine halbe Erfolgsgeschichte.

Angela Merkel findet nur positive Worte für den spanischen Ministerpräsidenten. Mariano Rajoy habe ein schweres Erbe antreten müssen, doch er habe "den Stier bei den Hörnern gepackt", sagt die deutsche Kanzlerin. Heute sei die Lage Spaniens eine vollkommen andere als vor vier Jahren, als Rajoy die Regierungsgeschäfte übernahm, "dank deiner Politik und der Politik der PP". Soweit Merkel bei einem Treffen der Europäischen Volkspartei (der auch die deutsche CDU angehört) Ende Oktober in Madrid.

Die Botschaft ist in ganz Europa zu hören: Anders als die unverantwortlichen Griechen haben die Spanier (wie auch ihre Nachbarn, die Portugiesen) mit kluger Sparpolitik ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ