Account/Login

Niederlande

Niederländer wählen proeuropäischen Kurs

  • afp

  • Fr, 14. September 2012
    Ausland

     

Rechtspopulist Geert Wilders abgestraft - viele Niederländer sind erleichtert

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte feiert seinen Wahlsieg.   | Foto: dpa
Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte feiert seinen Wahlsieg. Foto: dpa

AMSTERDAM (dpa/AFP). Auf den ersten Blick scheint nach der Parlamentswahl in den Niederlanden alles ganz einfach. Der unbequeme Rechtspopulist Geert Wilders wurde abgestraft und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte strebt nach dem Sieg seiner Volkspartei für Freiheit und Demokratie (VVD) eine schnelle Regierungsbildung an. Die Niederlande benötigten "so schnell wie möglich ein stabiles Kabinett", sagte Rutte. Doch ganz so unkompliziert ticken die Politiker im Nachbarland nicht.

Mit Blick auf die Reformpolitik und notwendige Sparmaßnahmen steht einer großen Koalition eigentlich nichts im Wege. Denn die scheint nach dem Wahlergebnis unausweichlich. Doch noch halten sich der bisherige Ministerpräsident Mark Rutte und der erfolgreiche Sozialdemokrat Diederik Samsom mit ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar