Palästinenser sprechen von einem Sack voller Lügen

Inge Günther

Von Inge Günther

Di, 25. Januar 2011

Ausland

Der arabische Sender al-Dschasira veröffentlicht aufsehenerregende Geheimdokumente zu den Nahost-Gesprächen.

JERUSALEM. "Mit den Verhandlungen sind wir fertig. Was wir jetzt brauchen, sind Entscheidungen." Der palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat war um markige Worte bemüht, als er kürzlich beim Dinner über den Stand im Friedensprozess referierte. Dass Erekats Geduld nach jahrelangem Gerede über eine Zwei-Staaten-Lösung sich dem Ende zuneigt, schien verständlich. Im Lichte der jetzt von dem arabischen Sender al-Dschasira veröffentlichten Geheimpapiere wird allerdings auch klar, woran die Verhandlungen konkret ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung