Protestaktion an Nazca-Linien

Perus Präsident droht Greenpeace

afp

Von afp

Sa, 13. Dezember 2014

Ausland

Nach einer umstrittenen Greenpeace-Protestaktion an den weltberühmten Nazca-Linien in Peru hat Präsident Ollanta Humala der Umweltorganisation mit rechtlichen Schritten gedroht.

LIMA (AFP). Er hoffe, dass sich Greenpeace entschuldigen werde, sagte Humala am Donnerstag im peruanischen Fernsehen. Die Protestaktion zeige den "mangelnden Respekt" der Umweltschützer "für unser Kulturerbe und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ